Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz: Lehrkräfte immer stärker belastet; 05/2017

Lehrkräfte immer stärker belastet

Die GEW hat rheinland-pfälzische Lehrkräfte befragt, wie diese ihren Arbeitsplatz erleben. An der Online-Umfrage nahmen insgesamt 1.650 Lehrkräfte teil. Fast 75 Prozent von ihnen geben an, dass ihre außerunterrichtliche Arbeit in den letzten Jahren stark oder sehr stark zugenommen hat. 60 Prozent der Lehrkräfte fühlen sich durch Mehrarbeit wegen Vertretungsunterricht belastet oder sehr belastet. „Wenn man bedenkt, dass eine Vielzahl unserer Lehrkräfte aufgrund gesundheitlicher Probleme schon heute das Pensionsalter nicht erreicht, sind das alarmierende Zahlen“, warnt der GEW-Landesvorsitzende Klaus-Peter Hammer. Als weitere Belastungsfaktoren werden von der überwiegenden Zahl der Lehrkräfte zu große Klassen genannt. Die Möglichkeit, alle SchülerInnen individuell zu fördern, sei durch große Klassen stark beeinträchtigt. Neben der Gesundheit der Lehrkräfte sieht die GEW auch den Unterrichtserfolg gefährdet. Hammer nennt eine Absenkung der Unterrichtsverpflichtung sowie eine Verringerung der Klassengrößen als vordringliche Aufgaben. Außerdem will die GEW eine bessere Personalausstattung der Schulen erreichen. Dazu gehörten auch mehr SchulsozialarbeiterInnen.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2017


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-rheinland-pfalz.de © 2018