Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz: Besoldungserhöhung enttäuscht erneut; 11-12/2014

Besoldungserhöhung enttäuscht erneut

Im Zuge der Haushaltskonsolidierung hatte die Landesregierung 2011 die Deckelung der Besoldungserhöhung auf jährlich ein Prozent beschlossen. Im Mai dieses Jahres kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer schließlich an, die Deckelung anzuheben. Dennoch weisen die Besoldungstabellen für 2015 weiterhin nur eine Erhöhung von einem Prozent aus. „Mit der Sparpolitik auf dem Rücken der Beamtinnen und Beamten muss Schluss sein“, fordert nun Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz/Saarland. „Die rheinland-pfälzischen Beamtinnen und Beamten waren in den letzten Jahren von der allgemeinen Lohnentwicklung abgekoppelt und haben damit über die Maße dazu beigetragen, die Schuldenbremse im Land einzuhalten. Die Beamtinnen und Beamten leisten gute Arbeit, dafür steht ihnen auch eine faire Anpassung ihrer Besoldung zu.“ Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften erwarten nun, dass über die Anpassung der Beamtenbesoldung verhandelt wird.

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2014


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-rheinland-pfalz.de © 2018