Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz: GdP für höhere Erschwerniszulagen; 04/2014

GdP für höhere Erschwerniszulagen

Lange drängte die GdP auf die Anpassung der Erschwerniszulagen für Beamtinnen und Beamte. In diesem Jahr will die Landesregierung nun die entsprechende Verordnung überarbeiten. Die GdP geht mit konkreten Forderungen in die anstehenden Verhandlungen. Ziel seien fünf Euro pro Stunde für den Dienst zu ungünstigen Zeiten. Darüber hinaus setzt sie sich für die Anhebung und Dynamisierung der seit über 25 Jahren eingefrorenen Zulagen für Nacht- und Wochenenddienst, Wechselschicht- und Schichtdienst ein. Die bisherige Anrechnung der Polizeizulage müsse entfallen. Auch müssten die Kriterien für Nacht- und Schichtdienste insbesondere mit Blick auf ihre alters- und gesundheitsgerechte Gestaltung überarbeitet werden.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2014


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-rheinland-pfalz.de © 2018