Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Rheinland-Pfalz: Diät-Schokolade statt Diätenerhöhung; 02/07

Diät-Schokolade statt Diätenerhöhung

DGB und Gewerkschaften überreichten am 18. Januar im Rahmen einer Protestaktion vor dem rheinland-pfälzischen Landtag durch die „Heiligen Drei Könige" einen Korb Diät-Schokolade an den Präsidenten des Landtages Joachim Mertes. Mit dieser Aktion haben DGB und Gewerkschaften auf die Einkommenssituation bei den Beamtinnen und Beamten in Rheinland-Pfalz aufmerksam gemacht. Nach zwei Nullrunden in den Jahren 2005 und 2006 sollen sie für die Jahre 2007 und 2008 0,5 Prozent mehr erhalten – aber erst zum 1. Juli 2007. Die Abgeordneten im rheinland-pfälzischen Landtag dürfen sich dagegen über eine Diätenerhöhung um 05 Prozent zum 1. Januar 2007 freuen. „Beamtinnen und Beamte mussten lange genug für die Sanierung des Landeshaushaltes herhalten. Die Zeit der Diät muss endlich vorbei sein! DGB und Gewerkschaften fordern eine zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses für den öffentlichen Dienst auf die Beamtinnen und Beamten", sagte der DGB-Bezirksvorsitzende Dietmar Muscheid.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 02/2007


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-rheinland-pfalz.de © 2018